Batiste Trockenshampoo

Bei Freundin Trendlouge durfte ich das Trockenshampoo von Batiste mittelbraun & brünett testen.

Das Trockenshampoo von Batiste gibt es in 3 Farbvarianten:

  • hell & blond: für alle Blonde-Nuancen
  • mittelbraun & brünett: für mittelbraunes Haar
  • schwarz & dunkelbraun: für dunkelbraunes bis schwarzes Haar

k-IMG_1035Das Trockenshampoo verspricht, das Haar zwischen zwei Haarwäschen aufzufrischen und neu zu stylen, ohne Rückstände. Dank der Farbpigmente (je nach Haarfarbe) sollen die Haare strahlen und unschöne Ansätze bis zum nächsten Friseurbesuch überbrücken. Es soll Volumen und Fülle ins Haar bringen und das schnell, einfach und ohne Wasser.

Ich wollte schon immer mal Trockenshampoo ausprobieren, da ich mit kleinen Kind oft nicht immer dazu komme mir meine Haare nach Belieben zu waschen. Umso gespannter war ich auf das Ergebnis.

Die Anwendung ist recht einfach. Man soll die Flasche gut schütteln und anschließend mit einem Abstand von 30cm auf den Haaransatz sprühen. Anschließend mit den Fingern in die Haare verteilen, durchbürsten und stylen. Gut, gesagt getan.

Als erstes fiel mir auf, dass das Trockenshampoo sehr gut riecht. Es ist ein intensiver Duft, der auch am nächsten Tag einen noch erfreut – wenn man viel Duft mag. Die Anwendung war wirklich einfach.Es ist fast so, als würde man Haarspray verwenden. Mein Haaransatz war allerdings auch erst einmal weißlich geworden. Erst nach langen einbürsten, waren die weißen Stellen verschwunden. Danach waren meine Haare aber fülliger, glänzten und ließen sich prima stylen. Auch am nächsten Tag konnte man mit den Haaren noch unter die Leute gehen. Allerdings juckte mein Kopf überall und die Haare fühlen sich an, wie gepudert. Auch muss ich sagen, dass mein Ansatz nicht die Farbe so angenommen hat, dass man ihn nicht mehr sieht. Aber vll hätte ich mehr drauf sprühen müssen.

k-IMG_1042 k-IMG_1038

Mein Fazit: Ich bin hin und her gerissen, eine Entscheidung für oder wider Trockenshampoo auszusprechen. In großen und Ganzen hielt das Produkt was es versprochen hat- eine Überbrückung bis zum nächsten Haare waschen. Wer also wirklich nicht  zum Haare waschen kommt, kann das Trockenshampoo durchaus mal benutzen. Ich würde es als Notlösung auch noch einmal verwenden, aber dann wohl es gleich am nächsten Tag ordentlich unter der Dusche auswaschen. *juck*

Advertisements

2 Gedanken zu “Batiste Trockenshampoo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s